Wärmepumpe

Wärmepumpe

Da steckt kostenlose Energie drin: in der Erde, im Wasser und in der Luft!

Der Einbau einer Wärmepumpe empfiehlt sich idealerweise bei der Neuplanung eines Hauses. Wärmepumpen nutzen Wärme aus dem Erdreich oder der Umwelt. Sie reduzieren die Importabhängigkeit von Öl und Gas und beugen so Preissteigerungen bei der Erzeugung der Heizenergie vor. Die Umwelt wird durch die Wärmepumpe geschont, da sie vor Ort emissionsfrei arbeitet. Wärmepumpen sparen Energiekosten.

Funktionsprinzip der Wärmepumpe

Das verdampfende Kältemittel entzieht der Umgebung Wärme, die Verdichtung des Kältemittels erfolgt im Kompressor (z. B. mit Strom). Die Wärme wird an das Heizungswasser abgegeben, das Kältemittel kondensiert. Nach der Entspannung und Abkühlung des Kältemittels wird es zur erneuten Verdampfung geführt.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf:
+43 1 90 500 13

Wärmepumpen arbeiten nach drei verschiedenen Systemen:

  • Sole /Wasser-Wärmepumpe: mit Erdsonden oder Erdreichkollektoren kombinierbar. Mit oder ohne eingebauten Warmwasserspeicher. Effiziente Raumkühlung durch freie Kühlfunktion möglich.
  • Wasser /Wasser-Wärmepumpe: besonders korrosionsfester Verdampfer erforderlich. Mit oder ohne eingebauten Warmwasserspeicher. Effiziente Raumkühlung durch freie Kühlfunktion möglich.
  • Luft /Wasser-Wärmepumpe: besonders geeignet für die Sanierung, da die aufwendige Wärmequellenerschließung entfällt. Kühlung durch Umkehr des Kältekreises möglich.

Wärmequellen:

  • Erdreich
  • Grundwasser
  • Luft
  • Erdsonde

Vorteile einer regelmäßigen Wartung und Reinigung:

  • Energiekosten-Ersparnis
  • Längere Lebensdauer
  • Erhöhte Betriebssicherheit
  • Vorbeugung von Störungen

Unsere Leistungen für Wärmepumpenservice

  • Druckreinigung
  • Entfernung der Rückstände
  • Kältekreislauf auf Dichtheit prüfen
  • Kondensatpumpe prüfen und reinigen
  • Sicherheitsschaltung kontrollieren
  • Verdampfung und Kondensation messen
  • Stromaufnahme des Verdichters messen
  • Funktionsprüfung der Schaltfolgen
  • Eintragung in das Kälteprüfbuch (falls erforderlich)

Das Prinzip:

Der Kältekreislauf einer Luft Wasser Wärmepumpe

Der Kältekreislauf einer Luft Wasser Wärmepumpe

Die Wärmepumpe wandelt Wärme niedriger Temperatur (auch im Winter bei weit unter 0°C) in Wärme hoher Temperatur um. Dies geschieht durch einen geschlossenen Kreisprozess durch die ständige Änderung des Aggregatzustandes des Arbeitsmittels (Verdampfen, Komprimieren, Verflüssigen, Expandieren). Genauso entzieht z.B. auch der Kühlschrank seinem Inneren die Wärme und gibt diese dann nach außen ab.
Die Wärmepumpe entzieht der Umgebung des Hauses – Erdreich, Wasser oder Luft – gespeicherte Sonnenwärme und gibt diese plus der Antriebsenergie in Form von Wärme an den Heiz- und Warmwasserkreislauf ab.

Die Wirtschaftlichkeit der Anlage ist von der Temperaturdifferenz zwischen der Wärmequelle und der Wärmeverteilung abhängig: Je geringer dieser Temperaturhub ausfällt, um so sparsamer arbeitet jede Wärmepumpe. Daher ist die optimale Planung der Gesamtanlage so bedeutend. Es bietet sich die Kombination mit einer Fußbodenheizung an, die durch ihre geringe Vorlauftemperatur dieser Art der Wärmegewinnung entgegenkommt.

Qualitätsarbeit mit Sicherheit

Heiz- & Klimatechnik, Photovoltaik, Sanitäranlagen, Wärmepumpen
Erhalten Sie den besten Service in Wien.

Bewertung: 4,8 | 159 Kundenstimmen