Sie möchten Ihr Badezimmer neu sanieren, wissen aber nicht welche Punkte es zu beachten gibt, damit Sie das volle Potenzial herausholen können? Eine Badsanierung ist ein umfangreiches Projekt, für welches Sie sich einige Punkte im Vorhinein gut übergehen sollten. Mit den richtigen Tipps und Tricks schaffen Sie sich Ihr Traum-Badezimmer, ohne in den Möglichkeiten eingeschränkt zu sein. Erfahren Sie in diesem Blogartikel 8 wertvolle Tipps, um Ihre Badsanierung optimal anzugehen!

Was muss bei der Badsanierung beachtet werden?

Durchschnittlich werden Badsanierungen nur alle 15-20 Jahre durchgeführt. Häufig führt mangelnde Planung dazu, dass das Projekt unüberschaubar wird und Sie Ihre Vorstellungen am Ende gar nicht umsetzen konnten. Im besten Fall planen Sie Ihre Badsanierung in Wien mit einem erfahrenen Experten, der all Ihre Fragen beantworten kann und sich mit den technischen Gegebenheiten optimal auskennt.

Natürlich steht für den Haus- oder Wohnungsbesitzer oftmals die optische Gestaltung im Vordergrund. Was viele aber nicht bedenken, ist die Funktionalität und die technischen Einzelheiten, welche in der Planungsphase beachtet werden müssen. Welche Leitungen werden verlegt oder ausgetauscht, welche Fliesen und Sanitärgegenstände eignen sich oder müssen gar Baugenehmigungen eingeholt werden, wenn es sich um größere Arbeiten handelt?

Im Folgenden nennen wir Ihnen einige Punkte, die Sie bereits im Vorfeld berücksichtigen können. Mithilfe dieser Tipps holen Sie optisch sowie in funktionaler Hinsicht das Meiste aus Ihrem Badezimmer heraus!

1. Mit hellen Fliesen wirkt Ihr Bad größer

Besonders kleine Bäder profitieren von diesem Tipp. Weiße Fliesen lassen Räume wesentlich größer, heller und offener wirken. Jedoch spricht auch nichts gegen eine kreative Auflockerung durch farbige Akzente. Diese sollten aber mit Bedacht gewählt und an den richtigen Stellen eingesetzt werden.

Auch durch Beton und Steinoptik verleihen Sie Ihrem Badezimmer einen modernen Touch, der sich sehen lassen kann. Achten Sie nur wieder darauf, dass diese nicht allzu dunkel sind und den Raum dadurch drückend wirken lassen.

Badezimmer mit weißen Fliesen

2. Spülkasten der Toilette in der Wand verstecken

Um den Spülkasten in der Wand zu verstecken, wird in den meisten Fällen eine halbhohe Vorwandinstallation genutzt. Dadurch wird nach oben hin weiterer Raum geschaffen und das Bad wirkt allgemein größer.

Zusätzlich wird eine kleine Abstellfläche für beispielsweise diverse Hygieneartikel oder Ersatz-Toilettenpapier ermöglicht. Optisch sieht diese Variante viel ansprechender und moderner aus.

3. XXL-Dusche als Blickfang

Wenn Sie kein Freund von Badewannen sind oder diese für Ihre Zwecke nicht benötigen, ist eine große Dusche eine interessante Alternative, um den Platz zu füllen. Optisch lässt diese Variante Ihr Badezimmer ebenfalls größer und offener wirken. Mithilfe einer Glaswand wird außerdem keine wirklich sichtbare Barriere geschaffen.

Das moderne Design und die unkomplizierte Umsetzbarkeit machen die XXL-Dusche zu einem beliebten Produkt. Zudem ist die Dusche einfach begehbar und altersgerecht. Wandnischen können als Abstellmöglichkeiten genutzt werden und nehmen keinen Platz weg.

XXL-Dusche mit Glasfront

4. Fußbodenheizung für ultimativen Wohlfühlfaktor

Dank Fußbodenheizung sorgen warme Temperaturen beim Steigen aus der Dusche für den ultimativen Wohlfühlfaktor, vor allem in der kalten Jahreszeit. Da in den meisten Badezimmern Fliesen verlegt werden, kann das System im Zuge der Badsanierung gleich mit eingebettet werden. Dadurch ersparen Sie sich einen zusätzlichen Heizkörper, der Platz wegnimmt und das Design stört.

5. Sorgen Sie für funktionale Lichtquellen

Badspiegel mit Licht

Im Badezimmer benötigen Sie sehr gutes Licht, aber gleichzeitig funktionale Lichtquellen an den richtigen Stellen. Natürliches Tageslicht ist das A und O eines ansprechenden Badezimmers. Damit Sie abends gut unterstützt werden, sollten Lichtquellen zusätzlich am bzw. unterhalb des Spiegels installiert werden.

Unterschätzen Sie nicht, dass Licht für das passende Ambiente sorgt und die Wirkung eines Raumes entscheidend beeinflussen kann.

6. Vermeiden Sie Raumunterteilungen

Untergliederungen des Badezimmers können optisch nur dann funktionieren, wenn es die Raumgröße wirklich zulässt. Andernfalls sollte darauf verzichtet werden.

Ein ruhiges, schlichtes Design mit kleinen Akzenten sorgt für ein harmonisches Bild. Die einheitliche Gestaltung wirkt zeitlos. Im Nachhinein werden Sie froh darüber sein, keine zusätzlichen Barrieren geschaffen zu haben.

7. Weniger ist mehr

Diese Philosophie gilt bei sämtlichen Aspekten der Badsanierung. So auch bei der Auswahl des Mobiliars, welche ein häufig unterschätzter Punkt ist.

Sorgen Sie deshalb für ausreichend Stauraum, verbarrikadieren Sie das Bad aber nicht. Weniger Schränke, dafür aber hohe, lange Möbel, um alle Utensilien unterzubringen, erfüllen ihren Zweck. Dadurch wird Ihnen keine Bodenfläche weggenommen und das Putzen zudem erleichtert.

8. Accessoires und Deko

Ein Bad mit Wohlfühlatmosphäre lebt von dekorativen Mitteln. Diesen Punkt sollte man natürlich nicht übertrieben stark betonen. Um dem Bad einen harmonischen und heimeligen Touch zu verleihen, sollten Sie ein paar Accessoires am Ende der Badsanierung hinzufügen.

Mit Pflanzen fügen Sie dem Badezimmer Leben hinzu. Achten Sie nur darauf, dass Sie auch Pflanzen wählen, die dem Klima des Bades standhalten – sprich jene, die hohe Luftfeuchtigkeit und Sonnenlicht mögen. Der Schwertfarn, Aloe Vera und Fensterblatt eignen sich beispielsweise sehr gut.

Gegenstände, wie Seifenspender, Zahnbürstenhalter, Toilettenbürste etc. sollten bestmöglich vom selben Hersteller bzw. im selben Stil gehalten sein. Damit wird ein einheitlicher Look erzeugt, der mehr Ordnung in Ihr Bad bringt.

Badezimmer mit Pflanzen dekoriert

Diese Punkte können Sie sich also im Vorfeld der Badsanierung bereits überlegen. Suchen Sie Inspiration und Ideen zusammen, um sich ein grobes Bild von Ihrem Traum-Bad machen zu können.

Wenn Sie sich bei der Badsanierung in Wien auf einen Experten verlassen möchten, stehen wir Ihnen bei Kocer gerne mit unserem Wissen und der Erfahrung aus über 10 Jahren zur Verfügung. Unser Team übernimmt Planung, Umsetzung und Endreinigung, damit Sie Ihr Bad sofort nutzen können. Unser Ziel ist es, ein Badezimmer ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen umzusetzen!

Kontaktieren Sie uns gleich, wir beraten Sie gerne!